Der gläserne Mensch


Ihr kennt es sicherlich auch: Sobald ihr bestimmte Seiten im Netz öffnet, tauchen am Rand speziell auf euch und eure Interessen abgestimmte Werbebanner auf. Bei mir sind es in der Regel Banner von Kinderhilfsorganisationen, Reiseanbietern oder Anbietern von Kleidung. Es ist erschreckend, wie gut das Netz uns kennt. Und dass einfach nur, indem es unser Surf-Verhalten analysiert.



Fast! Denn neuerdings erscheint auf meinen Internet-Seiten eine Reklame, die mich verwundert: Werbung für Treppenlifts! Das ist schon beinahe beleidigend! Scheinbar ist beim Internet noch nicht angekommen, dass es tatsächlich eine ganze Menge Leute gibt, die jung an Parkinson erkrankt sind und eine ganze Weile ein recht angenehmes und sportliches Leben führen können.

Aber hey, warum darüber aufregen? Es ist sogar erfreulich zu wissen, dass ich nicht ganz so gläsern bin, wie es scheint. Und jedes Mal, wenn ich jetzt ins Netz gehe und diese Werbung sehe, kann ich mir kaum ein Schmunzeln verkneifen.

Kommentare