WochenGLÜCKblick # 50



Nicht zu fassen, wie schnell die Zeit vergeht! Heute schreibe ich schon meinen 50sten Wochenrückblick und ich habe das Gefühl, gerade erst mit dem Blog gestartet zu haben.





Ich habe letzte Woche mit meinem Liebsten eine Wandertour durch das Weserbergland gemacht. Der erste Tag fing sehr vielversprechend an, mit Sonne im schönen Hann. Münden...


Das sollte aber für lange Zeit der letzte schöne Tag gewesen sein. Die Wanderwoche wurde eher von Nebel, Regen und jede Menge Matsch bestimmt. Die Sonne kam dann gegen Ende der Woche wieder heraus.


Das gab dem Weg aber einen ganz besonderen Flair. Die Stille im Wald war noch stiller. Jeder Tropfen Regen hatte seinen eigenen Klang. Wir haben keine Menschenseele getroffen und fielen in einen erholsamen meditativen Trott. Mann, habe ich das genossen!


Der Trott führte allerdings dazu, dass wir uns ab und zu verliefen. Dank GPS kraxelten wir dann quer den Berghang hinauf oder versanken im Schlamm. Das war zwar anstrengend, hat aber Spaß gemacht. Abenteuer pur.



Meinem Parkinson war es zwischenzeitlich zu anstrengend und ich musste ihm etwas Zeit schenken, damit er den Tremor und die Schmerzen zurücknahm. Aber sonst hat er alles ohne Murren mitgemacht. Ich bin sehr zufrieden mit ihm.



Jede Woche fragt Denise von Fräulein Ordnung, was dich diese Woche glücklich gemacht hat.



Kommentare