WochenGLÜCKblick # 51






Unsere erweiterte Familie hat Zuwachs bekommen! Da musste ein Greifball her. Ach was, ein Greifpferd ist es dieses Mal geworden. Es ist gleichzeitig ein Puzzle und lässt sich in drei Teile zerlegen.*



Es ist ja eine besondere Herausforderung, wenn sich ganz kurzfristig etwas am geplanten Tagesablauf beträchtlich ändert. Für uns Parkis kann sich das zu einer unüberwindbaren Hürde auswachsen. Ich war glücklich, dass ich am letzten Wochenende eine solche Hürde gemeistert habe.


Mein Sohn hatte Geburtstag und wollte eigentlich nicht feiern. Das fanden seine Freunde gar nicht gut und luden sich spontan ein. Wir beiden hatten nicht mehr viel Zeit, um die Bude aufzuräumen, Kuchen zu backen und Knabberkram zu besorgen - und haben es tatsächlich geschafft!**


Die Party lief gut. Alle waren zufrieden, bis auf den Schokokuchen, der sich todesmutig kopfüber auf den Boden stürzte. Ich habe lange überlegt, ob ich dieses traurige Bild mit euch teile, aber auch wenn er unglücklich aussah, wurde der Kuchen bis auf den letzten Krümel verputzt. Ein Glück!

 Der erste Schnee in dieser Woche hat mich glücklich gemacht. Ich hätte an jedem Strauch stehen bleiben können und darüber staunen, wie schön es ist.



Ich habe letzte Woche an einer Studie zu Morbus Parkinson teilgenommen. Es war für mich das erste Mal und entsprechend neugierig war ich, wie es abläuft. Wie es mir dabei ergangen ist, könnt ihr hier nachlesen.

Jede Woche fragt Denise von Fräulein Ordnung, was dich diese Woche glücklich gemacht hat.


* Die Anleitung zu dem Puzzlepferd fand ich bei Look what I made. Eine deutsche Anleiung für den Puzzleball gibt es bei Nadelspiel.
** Die Rezepte für die Zitronen Cupcakes und den Schokoladenkuchen habe ich bei Chefkoch.de gefunden.

Kommentare