WochenGLÜCKblick # 55

Die Woche sollte für mich Entspannung pur bedeuten, denn ich hatte unerwartet Urlaub. Ausflüge, Spaziergänge, in aller Ruhe Weihnachtsshopping, das war mein Plan für die Woche. Leider kam alles ganz anders. Die Schlafstörungen hatte mich fest im Griff, inklusive Kopfschmerzen. Ich war tagsüber wie gerädert, antriebslos und langweilig. In solchen Zeiten versuche ich mich auf die  Glücksmomente zu besinnen. Seien sie noch so klein, sie sind für mich zu einem wichtigen Motivationsschub geworden, um über die Runden zu kommen.




In der Weihnachtssaison ist Kitsch unbedingt erlaubt. Auf dem Nachhauseweg blinkten mir diese Weihnachtsbäume entgegen. Schade, dass man das Blinken nich auf einem Foto bannen kann. Es war sehr beeindruckend.



Ich freue mich jedes Jahr auf den kleinen Weihnachtsmarkt am Hachmannplatz in Hamburg. Er steht im Schatten des großen Marktes auf dem Rathausplatz, ist aber unbedingt einen Besuch wert. Besonders schön sind die schwebenden Kerzen in den Bäumen.



Erinnert ihr euch an das schöne Geschenkpaket letzte Woche? Das Geschenk wurde überreicht, jetzt kann ich euch den Inhalt präsentieren. Es hat mir sehr großen Spaß gemacht, diesen Puzzle-Kraken zu häkeln.


In den letzten Wochen war Turbosträkeln (sträkeln = Handarbeitsdeutsch für stricken und häkeln) angesagt. Dabei ist unter anderem dieses Lesezeichen entstanden. Die anderen Werke kann ich leider hier nicht preisgeben. Weihnachten ist auch die Zeit der Geheimniskrämerei. 



 Jede Woche fragt Denise von Fräulein Ordnung, was dich diese Woche glücklich gemacht hat.

Kommentare