WochenGLÜCKblick # 78 Wetter und Musik


Moin, moin ihr Lieben. Ist euch auch aufgefallen, dass meine Glückswochen langsam zu zweiwöchentlichen Glücksblicken mutieren?Manchmal brauche ich einfach so lange, bis ich ausreichend Fotos beisammen habe. Dieses Streetartbild entdeckte ich wieder im Gängeviertel in Hamburg. Eine kleine Oase voller kreativer Überraschungen mitten in der Stadt.

Das war bevor es mit dem wilden Wetter losging.

Morgens schien die Sonne, dann kam eine Wolkenwand, die sich vorgenommen hatte, sich direkt über Hamburg Barmbek in Form von Regen, Hagel, Blitzen und jede Menge Wind zu entladen. Zum Glück saß ich im Trockenen und konnte mir das Naturschauspiel bequem vom Bürostuhl aus ansehen. Ich musste plötzlich an Roland Emmerich denken.

So ging das die restlichen Tage weiter. "Schiet Wetter", denkt sich der/die Hamburger*in und lässt den Schirm zuhause, denn der nützt dann auch nichts mehr.


Ich habe mich länger mit diesem Straßenmusiker unterhalten. Spannende Dinge hatte er aus Rumänien zu erzählen.

Ich war heute bei der Altonale, dem größten und kreativsten Straßenfest der Stadt. Hier dürfen sich zum Beispiel Rapper das erste Mal dem Publikum stellen. 


... Publikum? ... Rap scheint auf kleine Jungs eine große Faszination auszuüben!


Ihr könnt euch schon denken, mit wem ich auf der Altonale war... (von links nach rechts: Gisela, May, Gisela)


Wir waren aber nicht alleine dort. Wir hatten nämlich eine Mission: gemeinsam mit unseren Freunden von projekt:tanz  - Tanzen mit Parkinson, dem Publikum einen kleinen Blick in unsere Tanzwelt werfen zu lassen und ihnen zu zeigen, dass auch chronisch Kranke Spaß haben können. Das ist uns sehr gut gelungen. Hier ist ein kurzes Video: https://www.facebook.com/projekttanzparkinson/



Jede Woche fragt Denise von Fräulein Ordnung, was dich diese Woche glücklich gemacht hat.

Kommentare